Konzepte für den öffentlichen Verkehr: Netzentwicklung, Angebots-, Betriebs- und Infrastrukturkonzepte

 

Dornbirn Projekt Stadtbus neu 2018

Auftraggeber:
Amt der Stadt Dornbirn

Auftragnehmer:
mrs partner ag

Honorare:
46‘000 EUR

Abschluss der Arbeiten:
2017

 

Projektbeschrieb:
Der Stadtbus Dornbirn ist seit über 25 Jahren ein Erfolgsprojekt. Anfänglich bestand das Netz aus drei Durchmesserlinien und einem zentralen Rendez-vous-Punkt für 6 Busse. 2015 weist das System neun Linien auf mit einer großen zentralen Bushaltestelle am Bahnhof. Zusätzlich wird es ergänzt durch Landbuslinien, die vor allem die Hauptachsen bedienen, während der Stadtbus in Arbeitsteilung mit dem Landbus in die schwieriger zu bedienenden Quartiere hineinfährt.

Im Laufe der Jahre sind verschiedene Probleme aufgetreten wie zu knappe Fahrzeiten infolge Zunahme des MIV oder neue bzw. ausgebaute Siedlungsgebiete, die einer verbesserten Erschließung bedürfen. Im Rahmen des Projekts ist das System auf eine neue Grundlage zu stellen, ohne dass dabei die bewährten Elemente aufgegeben werden. Insbesondere sollten die bestehenden Linienführungen so weit wie möglich beibehalten werden, damit die Fahrgäste auch weiterhin das System mit größtmöglicher Kompetenz benützen können.

Dornbirn   Dornbirn
  Neuerschließung des Gebietes Dornbirn Südwest (grau hinterlegt)
  Dornbirn
Vorgeschlagenes Gesamtbusnetz    Vorschlag für eine Verlängerung der Linien 2 (grün) und 3 (gelb) 
Dornbirn
Ankünfte und Abfahrten am Bahnhof Dornbirn mit symmetrisiertem Fahrplan